TAEKWON-DO
In Braunschweig

Moderne & Dynamische Kampfkunst aus Korea

Taekwon-Do

Taekwon-Do ist eine moderne Kampfkunst mit Elementen aus ehemaligen koreanischen Kampfsystemen sowie dem japanischen Karate.  Es ist eine Kampfkunst in der Arme sowohl auch Beine zu Angriffs & Verteidigungszwecken eingesetzt werden. Besonders auffällig sind im Taekwon-Do die zum Teil akrobatischen Beintechniken, die als „Markenzeichen“ angesehen werden und diesem Sport so spektakulär erscheinen lassen. Gerade dadurch gehört Taekwon-Do zu einer der beliebtesten und dynamischsten Kampfkünste überhaupt für Freizeit- und Wettkampfsportler.

Das Training zielt darauf ab gezielt die Stärken und Bewegungsmuster jedes Schülers zu entdecken und zu fördern, um so individuelle Erfolgserlebnisse zu erreichen. Dabei wird im Taekwon-Do neben den Bewegungsabläufen und Techniken besonderer Wert auf persönliche Eigenschaften wie Selbstdisziplin, Respekt & Höflichkeit gelegt, die den Erfolg erst ermöglichen. Somit ist Taekwon-Do nicht nur ein körperlicher Ausgleich, sondern entwickelt sich mit der Zeit zunehmend zur Lebensaufgabe unserer Schüler.

Offiziell autorisiert bei:

International Taekwon-Do Federation
International Teakwon-do Federation

Unsere Disziplinen im Taekwon-do

Formenlauf
Formenlauf

Hierbei werden die erlernten Techniken bzgl. Ihrer Bedeutung, Anwendung und Ausführung in einer logisch festgelegten Abfolge ausgeführt. Ziel ist es die große Vielfalt an Schlag, Stich & Tritttechniken im Taekwon-Do zu verinnerlichen. Dies erfordert mit zunehmender Entwicklung eine immer größer werdende Fähigkeit der Körperbeherrschung in Kombination mit einer immer intensiver werdenden Konzentrationsfähigkeit.

Kampf
Kampf

Das Kämpfen ist die Essenz jeglicher Kampfkünste und wird im Taekwon-Do sehr dynamisch praktiziert. Richtige Erfolge lassen sich durch regelmäßiges Training der Körperlichen Fähigkeiten und Bewegungsabläufe sowie den charakterlichen Eigenschaften wie Mut, Selbstdisziplin und dem Willen zum Gewinnen erzielen. All dies sind Eigenschaften die wir im Training unseren Schülern vermitteln, um Sie so in die Kunst des Kämpfens einzuführen.

Selbstverteidigung
Selbstverteidigung

In diesem Bereich werden Techniken erlernt, die im klassischen Wettkampf keine Anwendung finden. Vielmehr geht es darum, sich mit den eigenen Fähigkeiten in Gefahrensituationen erwehren zu können. Dazu werden gezielt und Stressbedingungen im Training Bewegungsabläufe wiederholt, um diese in Gefahrensituationen und unter Anspannung hervorrufen zu können, ohne sich von den äußeren Umständen oder Treffern beirren zu lassen.

Gallerie

Trainingsablauf

Die Grundlage des Taekwon-Do ist wie im jeder Kampfskunst das Erlernen der Grundtechniken. Jedem Einsteiger werden vorerst die Bewegungsausführungen vermittelt, sowie deren Bedeutung, Anwendung und technischer Ausführung. Gerade die hohe Vielfalt die bis zu 3000 mögliche Techniken umfasst, benötigt ein gutes Fundament um weitere Trainingsinhalte vermitteln zu können.

Im Formenlauf geht es darum die erlerneten Grundtechniken in einer technisch sinnvollen Abfolge von Bewegungen zu erlernen. Ziel ist es, durch den Formenlauf Bewegungsmuster zu verinnerlichen um sie im Kampf oder Partnerübungen instinktiv abrufen zu können. Besonderer Fokus liegt hier auf der Ausführung der Bewegungen durch festgelegte Schnelligkeit und Bewegungsbahnen, welche unter anderem in den Gurtprüfungen abgefragt werden.

Eine weitere Übung zum beherrschen des Körper und Geistes stellt der Bruchtest dar. Die Herausforderung liegt darin, die kinetische Energie explosionsartig zu entfalten und diese auf einen bestimmten Punkt zu leiten. Dadurch wird der Respekt eines jeden Schülers vor Augen geführt, zu welchem Können er fähig ist.

Ein großer Teil des Trainings beinhaltet der Kampf am Partner sowie Selbstverteidigungsübungen. Hier kommen die erlernten Techniken zum Einsatz, indem wir Respektvoll miteinander trainieren.

Trainingsinhalte

  • Armtechniken
  • Faustschlag
  • Stoß
  • Stich
  • Block

 

  • Beintechniken
  • Schnapptritt
  • Rundkick
  • Vertikaltritt
  • Gesprungene Tritte
  • Gedrehte Tritte

 

  • Kampf/ Selbstverteidigung
  • Freier Kampf (Semi- / Leichtkontakt)
  • Konter & Hebeltechniken (Stand/ Boden)

 

  • Konzentration
  • Formenlauf
  • Bruchtest

Hier geht´s zum Trainingsplan